Chaostreff am 20.05.2015

2015-05-20 21.27.00Diesmal haben wir uns, wie auch schon das letzte Mal, in der Pizzeria San Macro getroffen und waren insgesamt zu 7.

Ich hatte eine Ausgabe des Make Magazins dabei, in dem u.a. auch einige Roboter-Bausätze vorgestellt wurden, was vor allem die jüngsten 😉 unter uns sehr interessiert hat. So kamen wir dann auch auf Mikrokontrollerprogrammierung und dass man früher wohl doch recht darauf achten musste, dass der geschriebene Code auf den kleinen verfügbaren Speicher der Mikrokontroller drauf passt.

Eins führte dann zum Anderen und schon standen wir vor der Frage wie denn ein Prozessor im Detail genau aufgebaut ist und funktioniert. So ganz grob kann man sich das ja schon vorstellen, aber so im Detail wusste das dann auch keiner von uns … Jan stellte dann die These auf, dass nicht mal die Entwickler z.B. bei Intel, welche die Prozessoren entwerfen, aktuell noch den kompletten Prozessor verstehen können, sondern auch nur den einen Teil, für den sie zuständig sind.

Wir diskutierten außerdem über verschiedene Möglichkeiten des Passwort-Managements, z.B. eben über Passwort-Manager wie Keepass. Hier kam auch ein schönes Zitat auf:

A: Wie viele Passwörter hast du denn?

B: Wie wie viele Passwörter? Man hat doch nur eines!

Da bei den vorhin erwähnten Robotern auch Kondensatoren verwendet wurden kam eben auch die Frage auf wie diese denn funktionieren und wofür man diese braucht. Ralf erklärte uns das dann anschaulich anhand einer schnellen Zeichnung, die ich euch nicht vorenthalten möchte (siehe unten). Es fiel dabei auch der Begriff Brückengleichrichter, eigentlich waren wir schon fast am aufbrechen, aber da ich den Begriff schon öfter gehört habe aber nicht wusste wie sowas aufgebaut ist und funktioniert, erklärte er uns auch das noch schnell (ebenfalls auf dem Schmierzettel). Vielen Dank dafür! 🙂2015-05-20 21.44.46

Für das nächste Treffen am 3.6. haben wir uns überlegt wir treffen uns mal in der Pizzeria am Blasturm. Da einige schon anmerkten, dass sie das nächste Mal vermutlich keine Zeit haben gibt es eine Umfrage für den nächsten Chaostreff, damit wir abschätzen können, ob genug zusammen kommen, damit es sich lohnt. Am besten vor dem nächsten Chaostreff kurz auf die Homepage schauen, ob es neue Infos gibt.

1. Chaostreff am 6.5.2015

Da sich unser Termin offensichtlich (unbewusst) mit einem Fußballspiel überschnitten hat, fehlt hier leider schon jemand
Da sich unser Termin offensichtlich (unbewusst) mit einem Fußballspiel überschnitten hat, fehlt hier leider schon jemand

Wir haben also nun unseren ersten Chaostreff hinter uns. Es haben sich insgesamt 8 Technikinteressierte zusammengefunden, aus ganz unterschiedlichen Gründen. Die einen kamen hauptsächlich, weil wir uns in einer Pizzeria trafen und sie Pizza essen wollten. Andere wollten allgemein in einer lockeren Runde über technische Sachen reden. Nur einer hatte da schon konkretere Vorstellungen und wollte Leute kennen lernen, die ihm z.B. auch beim (Python) programmieren lernen helfen können.

Die Themen waren relativ breit gefächert. Das ging von AS400 und ersten Programmiererfahrungen, über CNC-Fräsen, bis zu einem sehr interessanten Tipp, den ich euch nicht vorenthalten möchte:

Wenn ihr eine Festplatte habt, die nicht mehr richtig anläuft kann es helfen, die Platte in der Gefriertruhe einzufrieren, oft soll die Festplatte danach zumindest temporär wieder anlaufen und man hat immerhin die Möglichkeit sich wichtige Daten noch zu sichern.

Ziemlich schnell wurde auch klar, wir brauchen eine Homepage für Ankündigungen der nächsten Termine. Diese findet ihr aktuell in der linken Seitenleiste. Die Seite ist aktuell noch im Aufbau, da kann sich also noch einiges ändern.

Quote of the day:

Statt Männeraufbewahrungsabteilungen in Kaufhäusern gibt es jetzt Blumenläden neben Baumärkten für mehr Werkzeugverkäufe.

Es war auf jeden Fall cool und ich freue mich schon auf das nächste Mal 🙂