Kategorien
Chaostreff

Advent, Advent

Persönliches Zusammenkommen zu einem „normalen“ Chaostreff ist aktuell immer noch nicht drin, aber wie schon im letzten Beitrag berichtet lassen wir uns davon nicht abhalten uns weiterhin regelmĂ€ĂŸig zu treffen und zwar auf unserem Mumble Server (bei Interesse einfach mal auf unserer Mailingliste melden). Dort vertreiben wir uns die Zeit dann auch immer mal wieder mit ein paar Aufgaben auf TryHackMe.

Da gestern der Advent begonnen hat, hat damit bei TryHackMe auch das diesjÀhrige Advent of Cyber begonnen und zusÀtzlich auch Advent of Code. Beides haben wir uns heute auf dem Chaostreff gemeinsam angesehen und die heutigen Aufgaben gelöst.

Bei Advent of Cyber lÀuft es im Prinzip genau so ab wie auch bei jedem anderen Raum auf TryHackMe, das Grundkonzept hatten wir ja bereits im letzten Beitrag kurz angerissen. Der Unterschied ist, dass es hier im Advent jeden Tag eine neue Aufgabe (jeweils mit ein paar Unteraufgaben) gibt.

Bei Advent of Code bekommt man tĂ€glich zwei kleine (Programmier-)Aufgaben, die man mit einem kleinen Skript o.Ă€. in der Programmiersprache seiner Wahl lösen kann. Dazu gibt es eine Beispiel-Eingabe anhand derer die Aufgabenstellung erklĂ€rt wird. FĂŒr die Lösung des Problems bekommt dann aber jeder eine einzigartige (also fĂŒr jeden unterschiedliche) Eingabe-Liste, man kann also nicht einfach die Lösung von jemand anderem abschauen, da jeder die richtige Lösung zu seiner Eingabe finden muss 😉

Wir haben dann versucht die heutige Aufgabe zu lösen und uns dazu gemeinsam auf einen Server eingeloggt und zur selben screen-Session verbunden. Das hat den Vorteil, dass wir uns die Lösung gemeinsam erarbeiten können, anstatt dass einer tippt und die anderen sehen nur via BildschirmĂŒbertragung zu. Wir haben uns dabei fĂŒr Python entschieden und damit es nicht zu einfach wird wollten wir auch Tests haben, die wir mit pytest geschrieben haben. Hier ein kleiner Einblick wie das ganze ablief:

Hat auf jeden Fall Spaß gemacht und auch geholfen ein paar eingerostete Python-Kenntnisse wieder etwas aufzufrischen 🙂

Kategorien
Bastelabend

Wir machen den Bastelkeller schön

Hui ist das schon wieder lang her seit dem letzten Beitrag hier. Heute haben wir mal ein paar Poster aufgehĂ€ngt, die wir von der diesjĂ€hrigen Easterhegg mitgebracht haben 🙂

Die drei linken Poster sind vom 34C3 und passen mit den Schraubenziehern und dem Motto ‚tuwat‘ auch sehr gut in den Bastelkeller wie wir finden.

Kategorien
Bastelabend

Wir haben uns heute Musik angeschaut

Nachdem wir das letzte Mal schon auf einem analogen Oszilloskop ‚Musik‘ angesehen haben (siehe oscilloscopemusic.com) wollten wir uns heute mal dran machen und selbst etwas kreieren.

Als Vorlage habe ich das hier genommen und etwas angepasst und herum gespielt. Relativ schnell konnten wir so einen Kreis und ein Viereck ‚zeichnen‘ 🙂

Den Code um die entsprechende Sounddatei zu erstellen findet ihr in diesem Repo chaostreff-gun/pyscopemusic. Vielleicht will da ja jemand noch dran weiter basteln 😉

Kategorien
Chaostreff

Chaostreff am 01.03.2017

Wir waren hier 🙂

Auch wenn wir es nicht schaffen bei jedem Treffen auch ein RĂŒckschau zu schreiben haben wir uns bisher fleißig jeden zweiten Mittwoch getroffen. Damit hier auch mal wieder was aktuelles steht hier mal eine ganz kurze Übersicht der heutigen Themen: Lasertag, FabLab, (E-)Autos, Nextcloud, Antiviren-Software, u.v.m.

FĂŒr mehr Infos einfach mal vorbei schauen 😉

Kategorien
Chaostreff

Chaostreff am 9.11.2016

Wir haben uns auch diesen Mittwoch wieder zum gemeinsamen Chaos getroffen. Angestachelt von der /dev/night vom Vortag kamen wir um das Thema TDD nicht herum und ließen das gestern erlernte nochmal Revue passieren.

Zudem versuchten wir das Interesse innerhalb unserer Gruppe am Global Game Jam abzustecken, was wohl eine Veranstaltung wird, die ĂŒber 48 Stunden ĂŒberall auf der Welt stattfinden wird und bei der an verschiedenen Locations Leute zusammen Spiele entwickeln. Die Idee klingt auf jeden Fall spannend. Michael zeigte uns passend zum Thema dann noch JS1k.

Ich hatte diesmal auch ein Thema dabei welches uns den ganzen Abend ĂŒber beschĂ€ftigen sollte. Und zwar hatte ich ein etwas seltsames Problem mit dem VPN auf meinem vServer, das wir dann zusammen aber lösen konnten. Mehr Infos dazu gibt es auf meinem Blog zu finden. Nochmals vielen Dank an alle die mir bei der Lösung des Problems geholfen haben, ich hĂ€tte vermutlich ansonsten langsam aufgegeben.

Kategorien
Chaostreff

Chaostreff am 12.10.2016

Die Hauptthemen heute waren zum einen die gestrige /dev/night auf der die HĂ€lfte von uns anwesend war und zum anderen ging es auch wieder um das Thema FabLab. Auslöser war die Veranstaltung FabLab zum Anfassen, welche diese Woche hier in Gunzenhausen statt fand und von der uns Andreas und Michael erzĂ€hlten. Zudem wurde noch ĂŒber PC-Hardware gefachsimpelt und wir haben festgestellt, dass man inzwischen auch bei Konsolen die Spiele erstmal installieren und Patches herunterladen muss bevor man loslegen darf. Das waren noch Zeiten, als man die Konsole einfach nur an den TV anschließen musste, das Spiel eingelegt hat und spielen konnte 🙂

dev_night-logoAuf der /dev/night ging es diesmal um das Thema TDD (Test-Driven-Development). Weitere Infos dazu und der Code der beim Pair-Programming herauskam befinden sich hier.

Kategorien
Chaostreff

Chaostreff am 31.08.2016

Pokemon go geht auch an uns nicht spurlos vorbei. So war es auch heute mal wieder Thema, wobei das allgemeine Interesse schon abzuflachen scheint.

Das Interesse wurde dann von Kai’s Laptop angezogen. Ein kleines, leichtes und auch relativ gĂŒnstiges Lenovo Yoga.

Von der QualitĂ€t her scheint es auch ganz in Ordnung zu sein. Zumindest hat es schon einen Sturz aus Tischhöhe direkt auf die Kante relativ unbeschadet ĂŒberstanden.

Ansonsten haben wir noch festgestellt, dass SSDs inzwischen unabdingbar sind. Gerade fĂŒr Laptops bringen sie doch einige Vorteile.

Das sich in Planung befindliche lokale FabLab war heute auch mal wieder Thema, auch wenn es hier aktuell keine Neuigkeiten gibt.

Der Grund warum es die letzten male keine RĂŒckschau gab liegt vermutlich daran, dass wir hauptsĂ€chlich Informatiker sind und somit von Natur aus faul sind 🙂

Kategorien
Chaostreff

Chaostreff am 11.05.2016

Wir sind mal wieder auf das Thema FabLab gekommen. Wir haben dann diese Seite vom AltmĂŒhlfranken gefunden und direkt eine Mail an die Ansprechpartnerin geschrieben mit der Bitte um Infos, ich bin gespannt 🙂

Ein sehr interessantes Thema ist Tiny Tiny RSS, welches von Jan und mir zum Einsatz kommt. Es ist quasi ein self-hosted RSS-Feed-Aggregator. NatĂŒrlich gibts dazu auch ne App 😀 Ich habe mir damals mein Tiny Tiny RSS aufgesetzt als der Google Reader eingestellt wurde und bin vollkommen zufrieden damit.

Zudem ging es noch um Java und auch ein wenig Python gehacke war mit dabei 🙂

Als ich sah, dass Jens sich an seinem Laptop als erstes als root anmeldete um dann startx einzugeben war ich doch etwas sprachlos. Nachdem ich ihm kurz schilderte warum es sinnvoller ist X und damit dann die grafischen Programme als normaler Benutzer zu verwenden, erzÀhlte er mir, dass er das so machen muss, da KDE als Benutzer nicht mehr starten will.

Ich habe nirgends eine sinnvolle Ausgabe gefunden und auch die Logs waren nicht aussagekrĂ€ftig bzw. teilweise sogar leer. Nachdem die Dateien unter /home/$user wieder dem Benutzer zugeordnet wurden fiel uns noch auf, dass die Festplatte ziemlich voll war. Also noch ein bisschen Platz geschaffen und siehe da, Jens kann sich wieder als Benutzer an der grafischen OberflĂ€che anmelden. Problem gelöst 🙂

Kategorien
Chaostreff

Chaostreff am 27.04.2016

Mal wieder ein Abend voller Chaos im Hafner…
Irgendwie sind wir auf das Thema Backup gekommen und um es kurz zu machen, Quote of the day:

Kein Backup? Kein Mitleid!

Kai erzĂ€hlte, dass er an einem neuen Theme fĂŒr unseren Blog arbeitet, wir sind gespannt 🙂

Wir lernten außerdem, dass in manchen Schulen das Thema ‚Datenbanken/SQL‘ anhand von Microsoft Excel (ja Excel, nicht Access) beigebracht wird. Da kam dann auch die berechtigte Frage auf wie man denn da dann ein INSERT oder UPDATE ausfĂŒhrt. Wir sind zu keiner Antwort gekommen. Wenn ihr die Lösung habt, dann erhellt uns bitte 🙂

IMG_20160427_214442Wir haben zwar festgestellt, dass wir alle keine großen Apple-Fanboys sind, trotzdem haben wir uns aus unerklĂ€rlichen GrĂŒnden mal ĂŒber die aktuelle Produktpalette informiert und getestet wie viel Geld man denn so fĂŒr einen einzelnen Mac-Rechner ausgeben kann 😀

Wir haben uns dann wider Erwarten ĂŒbrigens dazu entschlossen doch keinen Mac Pro zu kaufen 😉

Kategorien
Chaostreff

RĂŒckschau vom 30.03.2016

Na bevor der Blog hier ganz einschlĂ€ft erzĂ€hle ich heute mal wieder was auf dem Chaostreff denn so passiert ist 🙂 Es ist ja nicht so, dass wir uns nicht mehr regelmĂ€ĂŸig treffen wĂŒrden, das Problem ist viel mehr, dass meistens niemand so recht die Motivation findet eine RĂŒckschau zu schreiben.

Again what learned

Um den Sim Lock fĂŒr ein iPhone zu entfernen muss man wohl das iPhone an einen Rechner mit iTunes abschließen. Thomas löste das dann ganz pragmatisch: 500mb iTunes runterladen, installieren. iPhone anschließen, Sim Sperre entfernen, iTunes deinstallieren.

Quote of the day

Diese .com Domains funktionieren dann ja auch weltweit, oder? Weil .de Domains sind ja nur in Deutschland erreichbar.

Spielen unter Linux

IMG_20160330_213002Jan zeigte uns dann noch das Spiel Human Resource Machine, das er unter Linux auf einem doch schon etwas betagten Thinkpad T400 ohne Probleme starten konnte. Wem es was sagt, das Spiel ist von den gleichen Machern wie World of Goo, das ich damals auch sehr gerne gespielt habe.

Es geht bei Human Resource Machine darum spielerisch Programmieraufgaben zu lösen. Man zieht verschiedene Aktionen auf ein Feld um Boxen von der Inbox in die Outbox zu bekommen und dabei die gestellte Aufgabe zu lösen.

Und sonst?

Ansonsten ging es noch um Cheating in GTA 5 und  Reverse-Engineering durch abschneiden und abfotografieren einzelner Schichten eines Crypto-Chips. Wir diskutierten außerdem um die Sinnhaftigkeit verschiedener CAs (Certificate Authorities) und noch vieles mehr, das ich entweder vergessen habe, oder direkt verpasst habe, da ich heute leider erst etwas spĂ€ter gekommen bin.