Kategorien
Chaostreff

Chaostreff am 25.05.2016 (#27)

Das erste Thema: Ein Jahr Chaos…?

Es wurde festgestellt, dass es uns schon ├╝ber ein Jahr gibt. Oder doch nicht? Wir kamen zu dem Ergebnis, wenn man nach der Definition eines gregorianischen Kalenders argumentiert sind ├╝ber 365 Tage seit dem ersten Treffen vergangen, aber andererseits kam auch der Gedanke auf es ganz anders zu sehen. Man betrachte die Anzahl an Kalenderwochen eines ├╝blichen Jahres, den normalerweise festgesetzten Rhythmus f├╝r unsere Treffen und kommt so auf ~26 Treffen pro Jahr. Leider fand das ein oder andere Treffen nicht statt und so wusste es keiner Auswendig. Zum Gl├╝ck z├Ąhlt Jan in seinen Erinnerungsmails mit. Es war das 27. Treffen! ­čÖé

Thema zwei: Der Platz ist begrenzt!

Da sich f├╝r heute offiziell zwei G├Ąste f├╝r das Thema FabLab angek├╝ndigt hatten, war der Andrang sehr gro├č. Nach etwas Chaos war dann aber zum Gl├╝ck eine L├Âsung gefunden, bei der die maximale Distanz zu jedem Anwesenden so gering wie m├Âglich gehalten wurde. Der Kommunikation stand also nichts im Weg.

IMG_5674

Thema drei: Strom aus Licht, oder Licht aus Strom?

IMG_20160525_192105Thomas hatte ein kleines Spielzeug dabei. Ein Glas, ein Teelicht und dann noch Elektronik. Nicht das Licht der Kerze war entscheidend, sondern die davon abgegebene Hitze. Ein Peltier-Element mit je einem K├╝hlk├Ârper auf jeder Seite erzeugt Strom aus der Temperaturdifferenz seiner beiden Seiten. Ein kleiner Spannungswandler mit USB-Anschluss versorgte dann eine kleine LED-Lampe.

Einen ├Ąhnlichen Aufbau fand ich hier auf der Make-Seite.

Thema vier: FabLab

Das Thema des Abends. Zwei Vertreterinnen des Landkreis Wei├čenburg-Gunzenhausen besch├Ąftigen sich schon l├Ąnger mit dem Thema FabLab im Rahmen der Zukunftsinitiative Altm├╝hlfranken. Nachdem wir deren Seite beim letzten Treff gefunden hatten, hatte Bernd Kontakt aufgenommen. Prompt kam die R├╝ckmeldung und das Interesse eines Treffens.
Jeder brachte Seite W├╝nsche und Gedanken mit ein. Was ist ein FabLab (f├╝r mich)? Was gibt es zu beachten? Was braucht man alles? Schnell war klar, dass es drei gro├če Punkte gibt, die f├╝r die Gr├╝ndung wichtig sind: Wer? Wo? Sponsoren?
Das Wer war mit diesem Treffen so gut wie gekl├Ąrt. Bei dem Wo kam man zu dem Entschluss sich mal in Gunzenhausen auf die Suche zu machen. Weitere m├Âgliche Standorte wie Wei├čenburg und Treuchtlingen waren auch im Gespr├Ąch. Als Sponsor hat die Firma Hetzner Online GmbH schon Interesse gemeldet.
Kontakt und Neuigkeiten f├╝r alle Interessenten findet Ihr hier:
http://www.altmuehlfranken.de/bildung/fablab/
https://www.facebook.com/FabLab-Altm├╝hlfranken-508463242657050
Wir versuchen aber auch hier stets ├╝ber neues zu berichten.